Blog

Arbeitsplatzbeschaffung auf Österreichisch

Lehrer sollen 2 Stunden mehr in der Klasse Unterrichten, nicht mehr arbeiten nur mehr unterreichten. Klingt doch gut, anstatt mit 45 wegen Burnout in den Vorruhestand, gehen die Lehrer bald schon mit 35 oder 40. Dann können die jungen Taxi fahrenden oder Bosna verkaufenden Lehrer nachrücken.

Ich fänd’s ja wichtiger die Unfähigen aus zu sortieren und nur solche Menschen zu Leherern zu machen die nicht nur dazu fähig sind, sondern dem Druck auch stand halten. Lehrer sein ist kein leichter Job, also genauer gesagt, eine guter Lehrer sein ist kein leichter Job. Vorbereitung, Verbessern, mit den Schüler klar kommen, Elterngespräche usw…. Nur wieviele gibt es die den gleichen Stoff seit Jahren herunterbeten und ihre schöne Freizeit genießen.

Ich find ja auch die Idee gut, allen Lehrern die gleiche Ausbildung angedeihen zu lassen, von der Volkschullehrerin bis zum Oberstufenlehrer, damit die einen sehen was sie teilweise verbrechen wenn sie den Kindern weder lesen noch schreiben noch rechnen beibringen und die anderen, daß es nicht immer so leicht ist, den aus guten Hause kommenden, aber leider vollkommen verkommenen Kindern etwas bei zu bringen.

Wie auch immer, an der Bildung zu sparen ist definitiv der falsche Weg. Idioten züchten, wird zwar vielleicht von der Politik gewünscht, ist aber sicher unser Untergang. Dazu braucht es aber fähige Lehrer und ein System das Engagemnet unterstützt und die unfähigen Aussortiert.

Share