Blog

Ich hab die Schnauze voll….

Also ich weiß ja nicht wie es euch geht, aber ich hab die Schnauze voll, von diesem Planeten. Passiert hier denn gar nichts ohne daß irgend jemand viel Geld oder Macht gewinnt? Wir opfern unsere Gesellschaft oder viel mehr unsere Zukunft, zumindest die Zukunft unserer Kinder, für Banken, Wirtschaft und den Interessen einiger zwielichtiger Länder wie der USA. Sogar der Dümmste hat mittlerweilen mitbekommen, daß der Karren in dieser Richtung genau gegen die Wand fährt. Was tun unsere Vertreter, sie versuchen schnell noch einen Airbag einzubauen, anstatt mal leicht am Lenkrad zu drehen. Weg von Profitgier und hin zu einer Nachhaltigkeit die uns Dinge beschert die deutlich länger halten als die Mindestgarantiezeit. Weg von einer Wirtschaft die aus Geld noch  mehr Geld machen will, hin zu realen Dingen, wie Menschen und deren Bedürfnissen. Man muß kein Ökofuzzi oder Kommunist sein, um zu erkennen: Es ist genug für alle da, wenn wir nur sinnvoll damit umgehen! Außerdem möchte ich noch Mr. Spock zitieren: “Das Wohl vieler wiegt mehr als das Wohl einiger weniger!”

Warum regt sich keiner unserer Volksvertreter auf, wenn uns die USA verarschen wie es ihnen gerade paßt.  D.h. natürlich regen sich welche auf, aber nur die die gerade eine Imageaufbesserung brauchen. Ich frage mich wirklich wozu wir ein Abkommen für den Datenaustausch brauchen, wenn die NSA eh schon alles weiß, weil sie sich die Daten anderweitig beschafft. Unglaublich wie sich europäische Länder anbiedern, nur um nicht …. ja was eigentlich, eigentlich passiert gar nichts wenn wir nicht tun was die Amis wollen. Aber der Ausspruch vor Jahren getätigt, “Wer nicht für uns ist, ist gegen uns”, wiegt schwer und hat zu unausstehlichem vorauseilendem Gehorsam geführt. Dazu noch Gesetzte die alles und jeden kriminalisieren, wenn es den machtgeilen Aufpassern gerade paßt. Wo das unter anderem hin führt, kann man hier nachlesen.

Wozu ein Freihandelsabkommen, bei dem die Europäer sich bestimmt wieder über den Tisch ziehen lassen, weil die Amis ihre Interessen wahren in dem sie für jedes Argument ein schönes Gegenargument von der NSA bereits ausgearbeitet bekommen. Der Grund für die verhaltenen Proteste gegen den NSA Skandal liegt sicher darin, daß es eh schon immer so gelaufen ist, die europäischen Länder ihrerseits versuchen die USA auszuspionieren und die Verantwortlichen  schon längst wissen was da abgeht. Genau das aber ist das Problem, die ganze Welt läßt die USA nicht nur agieren wie sie wollen, sondern versucht es ihnen auch noch nachzumachen, d.h. nicht die ganzen Welt Russland und China haben noch ihren eigenen Kopf und lassen sich nicht einschüchtern. Der Protest der Südamerikaner nach dem Morales Vorfall wird bei uns nicht mal ernst genommen, das Momentum wäre allerdings gerade gut, den Amis mal richtig die Meinung zu sagen und auch Konsequenzen folgen zu lassen. Vielleicht ändert sich ja was wenn die Amis mal isoliert würden, wenn ihnen quasi mal jemand auf die Finger haut.

Außerdem bin ich für eine Art europäisches Internet, das mag vielleicht naiv klingen, aber ich bin dafür, daß jeder der Social Media, oder sonst eine Software betreibt, bei der die User Daten preisgeben müssen, diese Daten in Europa unter europäischen Recht speichern muß und diese auf Grund strenger Gesetze ohne richterlichen Beschluß an niemanden weiter gegeben werden dürfen. Außerdem hätte ich gerne eine Warnmeldung in meinem Browser wenn ich die “europäischen Internetgrenzen” verlasse.

 

 

Share