Blog

Telekom Affäre – oder – wer findet den Sündenbock

Wunderbar dieser Affentanz da gerade rund um die Telekom abläuft. Es scheint die Telekom hat einigen österreichischen Parteien – genau genommen diesem blau-orange-schwarzem damaligem Regierungssumpf – einiges an Zuwendungen zukommen lassen und dafür ihrerseits auch was bekommen. Genaues weiß man natürlich (noch) nicht, aber alle wollen jetzt eine lückenlose Aufklärung. Da sich in den offiziellen Büchern der Parteien offenbar nichts finden lässt, sind diese natürlich auch nicht Schuld, sondern einige schwarze Schafe. Auch kein Wunder wenn das Geld an den offiziellen Parteikassen vorbei fließt. Da jetzt alle nach lückenloser Aufklärung schreien, schreit die Geschichte für mich nach einem Bauernopfern, schließlich wird keine Partei dafür auch nur irgend eine Verantwortung übernehmen. Alle Beteiligten haben ohne Wissen der Parteiführung gehandelt. Wie sollten die so was auch wissen, schließlich gibt es auf unserer Welt so viel umsonst, so dass es nicht auffällt wenn Wahlkämpfe oder Imagekampagnen und dergleichen nichts kosten.

Langsam aber sicher häufen sich die Verdachtsfälle derart, dass keiner der Parteibonzen und deren Dunstkreis mit guten Gewissen sagen kann, er hätte von nichts gewusst.

Share